Neue Produktionslinien

Titel

Zeitgemäß und technisch top: Neue Becherlinien in Timmendorfer Strand

Textkörper

30.11.2016 | Brandneue Produktionslinien in Betrieb

In der Betriebsstätte Timmendorfer Strand sind zwei brandneue Produktionslinien in Betrieb gegangen, die Tee- und Leberwurst im wiederverschließbaren Becher erzeugen. Beide Produkte waren zuvor nur in 125 Gramm-Einheiten im Darm produziert worden. Aufgrund des veränderten Verbraucherverhaltens – viele Kunden finden es heute appetitlicher und hygienischer, Streichwurst aus dem Becher zu entnehmen – hatte der Kunde der Kunde Penny sich die neue Verpackung gewünscht.

Das klingt zunächst nicht spektakulär, war aber ein durchaus herausforderndes Projekt: Es musste ein Lieferant für die hauseigene Becherform gefunden und die Anlage samt den nötigen Umbaumaßnahmen geplant werden. In der Betriebsstätte Timmendorfer Strand wurden vorhandene Räume umgebaut, ein Fundament gegossen und schließlich das Dach geöffnet, um die Pasteurisierungsanlage an die richtige Stelle zu bringen. Das Projektteam vor Ort hat dieses 3,5 Millionen-Euro-Projekt Planung und Installation der Becherlinien mit Bravour und in Rekordzeit gemeistert. Ergebnis ist eine hochmoderne und effiziente Produktionsanlage, die für Wilhelm Brandenburg ein Stück Zukunftssicherung bedeutet.